#Reiserecht · 16. Juli 2019
Sommerzeit ist Ferienzeit. Die wichtigsten Rechte und Pflichten zum Thema Ferien habe ich hier für Sie kompakt zusammengefasst. Nehmen Sie sich kurz Zeit, es lohnt sich
#Bitcoin · 11. Juli 2019
Wie müssen Bitcoins versteuert werden? Bei Bitcoin & Co. handelt es sich um steuerpflichtiges Vermögen. Bitcoins unterliegen der Vermögenssteuer (§ 43 Abs. 1 StG). Sie müssen im Guthaben- und Wertschriftenverzeichnis als "übrige Guthaben" aufgeführt werden. Weitere Infos liefern die Newsletter der Kantone Luzern und Zug.

18. April 2019
Art. 8a Abs. 3 Bst. d SchKG: gemäss dieser neuen Bes­tim­mung gibt das Betrei­bungsamt Drit­ten keine Ken­nt­nis von ein­er Betrei­bung, wenn der Schuld­ner nach Ablauf ein­er Frist von drei Monat­en seit der Zustel­lung des Zahlungs­be­fehls ein entsprechen­des Gesuch gestellt hat. Weitere Neuerungen im SchKG
#Arbeitsrecht · 31. Oktober 2017
Damit Sie bei der nächsten Kündigung nicht über Fristen und Formalitäten stolpern, hier ein kompakter Rechtsüberblick.

#Arbeitsrecht · 23. August 2017
Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses kann entweder einseitig mittels Kündigung durch den Arbeitnehmer bzw. den Arbeitgeber oder aber gemeinsam mittels übereinstimmender Vereinbarung erfolgen. Was beim Abschluss sogenannter Aufhebungsvereinbarungen zu beachten ist, wird nachfolgend kurz und kompakt dargestellt.
#Arbeitsrecht · 01. August 2017
Das Wichtigste zum Thema Arbeitszeugnis und Referenzauskünfte kurz zusammengefasst:

#Konkubinatsrecht · 31. Juli 2017
Das Konkubinat - also das Zusammenleben zweier Personen ohne Trauschein - ist im Gesetz nicht geregelt. Das Konkubinatspaar geniess deshalb NICHT den gleichen Schutz wie ein Ehepaar. Es ist deshalb ratsam, dass Konkubinatspartner - spätestens dann, wenn Kinder geplant oder bereits unterwegs sind - wichtige Punkte wie Unterhalt, Kinderbetreruung, Begünstigung im Todesfall etc. gemeinsam regeln. Fehlen solche Regeln folgt spätestens im Fall von Trennung oder Tod das böse Erwachen.
#Arbeitsrecht · 23. April 2017
Besteht ein Einsichtsrecht in das eigene Personaldossier? JA! Auf schriftliches Gesuch hin muss ihnen ihr Arbeitgeber das vollständige und wahre Personaldossier in Form eines Ausdruckes oder einer Fotokopie kostenlos bereitstellen. Kommt der Arbeitgeber dieser Pflicht innert 30 Tagen nicht nach, kann die Herausgabe gerichtlich erzwungen werden. Bei der Durchsetzung von Datenschutzrechten helfe ich ihnen gerne.

#Erbrecht · 14. April 2017
Was passiert eigentlich mit meinen digitalen Daten wenn ich sterbe? Und wie vermache ich jemandem meine Musiksammlung bei ITunes, meine digitalen Kindl-Bücher oder mein Paypal Guthaben? Wer soll berechtigt sein, mein Facebook-Profil in den sogenannten „Gedenkzustand“ zu versetzten? Und wie lassen sich Online-Abonnemente bei Spotify und Netflix, Benutzerprofile bei Zalando, E-Mail-Accounts oder registrierte Web-Domains nach meinem Tod löschen?